„So ein Durcheinander macht mich ganz wuschig.“ Mit diesem Satz auf den Lippen, strukturierte und organisierte ich vor vielen Jahren in meiner ersten Ausbildungswoche im Einzelhandel das gesamte Lager um. Mein Kolleginnen waren etwas verwundert – mochten mich aber trotzdem.

Mir war damals nicht klar, dass ich ein gewisses Maß an Ordnung und Struktur brauche. Es mußte Außen ordentlich und klar sein. Eine Freundin sagte zu mir: „So, wie du das machst, damit kannst du vielen Menschen helfen.“ Ihr Mann war dann der Erste, mit dem ich aufräumte.

Mit dem professionellen Aufräumen begann ich 1993.

ordnung-wuerfel

Zu Beginn räumte ich tatsächlich „nur“ im Außen auf und stellte fest, was mit meinen Klienten „passiert“, wie sie nach dem Aufräumen im Außen innerlich klarer wurden. Plötzlich lösten sich vorher schwierige Probleme und Fragestellungen mit Leichtigkeit. Mit Staunen beobachtete ich bei anderen die gleichen Prozesse, die ich von mir kannte.

Äußere Ordnung führt also tatsächlich zu innerer Ordnung.

Ich hinterfragte meine Aufgaben und die Art und Weise, wie ich sie erledigte. Manchmal schaffte mich schon allein der Anblick meiner To Do Liste. Oftmals saß mir irgendetwas im Nacken, was vermeintlich wichtig zu erledigen war.

Meine Lebenszeit ist kostbar. Mit diesem Bewusstsein begann der Prozess des Vereinfachens. Alles, was ich tat, tat ich mit dem Vorsatz, es mindestens in gleicher Qualität und weniger Zeit zu erledigen.

Ich stellte fest, vielen meiner Klienten ging es ähnlich. Es gibt im Leben eines jeden Menschen Potential zur Vereinfachung. Wir beginnen Ordnung & Klarheit (im Außen) in die täglichen Arbeits- und Erledigungsroutinen zu bringen. Im Innen (vor allem im Kopf) schauen wir uns die Gewohnheiten und den Autopilot an, die uns täglich steuern.

Das Bewusstmachen ermöglicht es, die inneren Einstellungen, Verhaltensweisen und Handlungsmuster zu verändern. 

Entspannt-lesen-zeit-fuer-muße

Unser Zeit ist das Wertvollste, was wir haben. Da lohnt sich der Blick auf unsere Aktivitäten und Abläufe und die Frage: Was ist mir wirlich wichtig?

Ich will ein bewusstes und ausgefülltes Leben leben – mit maximaler Lebenszufriedenheit, maximalem Lebenserfolg und maximalem Lebensgenuss. Ich habe schon lange keine Lust mehr, durch mein einzigartiges Leben zu hetzen.

Ordnung & Klarheit im Außen und Innen, das Vereinfachen und Verändern von automatischen Handlungsmustern, das Etablieren von achtsamen Routinen und Selbstfürsorge im Alltag machen mir das möglich. 

Ich bin schon ein bisschen länger auf der Welt und habe die Zeit genutzt, um  mir einen großen Schatz an Erfahrungen und Ausbildungen zu erarbeiten.

Ich arbeitete im Einzelhandel, als Kosmetikerin und Farb- und Stilberaterin im eigenen Studio, als Journalistin schrieb ich für namhafte Kosmetik- und Reformhausfachmagazine, gebe Kurse als Entspannungspädagogin und Achtsamkeitscoach, begeistere Menschen als Dozentin und Trainerin und sammelte in den Verwaltungen unterschiedlicher Branchen Erfahrungen.

Und immer räume ich professionell auf und begleite Menschen auf ihrem Weg zu mehr Ordnung & Klarheit im Außen und Innen.